Referenzen

Wir wollten ein Leitbild entwickeln, das von allen verstanden und gelebt wird, das uns beflügelt. Nun ist es da.

Alexandra Gilde und 
Astrid Travi

Gründerinnen und Geschäftsführerinnen
Rainer hatte Präsenz und seine gute Art, uns Orientierung zu geben, doch den Weg selbst laufen zu lassen.

Christiane Ströh de Martínez 
and Christina Kükenshöner

Gründerinnen und Geschäftsführerinnen
Ich bin eine effektivere Führungskraft geworden, vor allem in der Kommunikation, beim Einholen von Feedback und bei der persönlichen Reflexion.

Arkar Phyo

Comunity Leader

Ausgewählte Kunden

Kundenberichte

Christiane Ströh de Martínez 
und Christina Kükenshöner
Gründerinnen und Geschäftsführerinnen, joyn-coop joyoountu GmbH & Co. KG

Wir wollten Verantwortung auf mehr Schultern verteilen und dachten aber recht naiv, dass wir schon recht „unhierarchisch“ wären. Doch meist fragten die Mitarbeiter uns als Geschäftsführerinnen, und wir entschieden am Ende doch.

In der Arbeit mit unserem Team hatte Rainer Präsenz und seine gute Art, uns Orientierung zu geben, doch den Weg selbst laufen zu lassen. Seine Klarheit ist schonungslos, aber immer mit Humor und Leichtigkeit.

Inzwischen hat sich viel verändert. Es gibt eine unglaubliche Energie von den Mitarbeitern, die Firma weiterzuentwickeln, sie nehmen Dinge in die Hand, entwickeln neue Systeme. Die Firma wächst, wie sie es nicht könnte ohne das ganze Team.


Florian Borns
Mitgründer und Geschäftsführer, Digitale Helden gGmbH

Ich habe gespürt, dass ich „blinde Flecken“ in meinem Führungsverhalten habe. Mitarbeiter sagten mir, dass ich meine eigenen Interessen über die Interessen des Teams stelle.

Rainer weiß, wovon er spricht, denn er hat selbst ganze Teams geleitet und in die Selbstverantwortung geführt. Begriffe wie „New Work“ und „Verantwortungs-übernahme“ bekommen bei ihm handfeste Bedeutung und lassen sich schnell in der Praxis erproben.

Durch das Coaching führe ich jetzt anders und erfolgreicher. Das ist konkret messbar. Mein Team setzt sich z.B. nun selbst für ein ganzes Jahr die Meilensteine (die ich früher vorgegeben habe).


Jan Graf
Geschäftsführer, qtec Services GmbH

Lasst Rainer ran! Heute haben wir Klarheit durch mehr Struktur. Wir haben Befriedung, und wir haben bessere Stimmung im Team.

Wir hatten im Unternehmen strukturelle Schwächen. Das löste Konflikte aus, die immer wiederkehrten. Ich hatte Ideen für das Design der Organisation und mir dazu theoretisches Wissen angelesen. Aber es mangelte mir an praktischer Umsetzungserfahrung.

Rainer hat eine ruhige, ausgeglichene Art zu kommunizieren, zu strukturieren und anzuleiten. Durch ihn konnte ich die Klärung des Problems „auslagern“. Ich hätte das selbst nicht, allein aus zeitlichen Gründen, derartig professionell klären können.


Marie Ringler und Karin Haselböck
Europachefin und Leiterin Strategie, Ashoka Europa

Rainer war der Fels in der Brandung. Er hat uns immer wieder erinnert: Wo steht Ihr? Wo wollt Ihr hin? Was sind die Hemmnisse? Und er hat uns in die Verant-wortung genommen, sie aus dem Weg zu räumen.

Bei uns gab es kein klares gemeinsames Grundverständnis, wie die Ashoka-Länderorganisationen und länderübergreifenden Teams am besten „Ein Ashoka“ für Europa werden können – und für welche Wirkung.

Über 9 Monate hinweg haben wir mit Rainer eine neue europäische Wirkungsstrategie entwickelt. Alle 40 europäischen Führungskräfte haben am Ende abgestimmt, welche weiteren europäischen Teams wir ins Leben rufen. Diese Teams sind nun etabliert, haben Anfangsfinanzierung und sind mit ihrer Arbeit


Antonia Alampi
Direktorin, Spore Initiative

Durch die Arbeit mit Rainer habe ich meine Herausforderung viel besser verstanden. Es ging darum, Grenzen zu setzen und Rollen zu definieren.

Jemanden mit seiner organisatorischen Expertise und Coaching-Erfahrung zu haben war eine wesentliche Unterstützung, um meine komplexe Situation zu entwirren. Er hat auch kurzfristige Unterstützung angeboten, was mir bei der Vorbereitung auf schwierige Konfrontationen sehr geholfen hat.

Rainer ist scharfsinnig, schwingt immer mit und drängt nie. Es war ein Denken-mit und kein Denken-für. Er ist außerdem sympathisch und hat Humor und Seele in seiner Arbeit.


Alexandra Gilde und 
Astrid Travi
Gründerinnen und Geschäftsführerinnen, stg Mitarbeiterberater GmbH

Wir waren erfolgreich über 7 Jahre gewachsen, ohne je explizit zu machen, was uns und die Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern eigentlich ausmacht. Mit Rainer Höll wollten wir ein Leitbild entwickeln, das von allen verstanden und gelebt wird, das uns beflügelt.

Nun ist es da. Wir sind dabei, es bewusst in unseren Arbeitsalltag einzusetzen und es zugänglich für alle zu machen. Es stärkt das „Dach“ unseres Unternehmens stg.

Was uns besonders gefallen hat: dass Rainer Höll sehr unterschiedliche Kompetenzen und Erfahrungen in seiner Person vereint. Und dass er zum Glück nicht nur bequeme Fragen stellt.


Julian Richter
Mitgründer und Managing Partner, wirkt. social innovation GmbH

Wir wollten als Gründungstrio funktionaler werden und durch externe Impulse beginnen, an den großen Organisationsentwicklungs-Fragen zu arbeiten.

Nach 5 Jahren seit Gründung und einer starken Wachstumsphase wollten wir uns den Fragen rund um Hierarchie und Verantwortung und Delegation widmen – also herausfinden, was für eine Organisation wir sein wollen.

Durch Rainers Prozessmoderation haben wir nun Bewegung in die Diskussionen gebracht und sind mit vielen Teilerfolgen in Richtung interner Klarheit gegangen.


Nadine Freeman
Teamratsmitglied (zuvor Co-Direktorin), Ashoka Globalizer

Was uns am meisten gefiel, war Rainers Fähigkeit, unsere chaotischen Bedürfnisse und Schritte zu strukturieren. Die Zusammenarbeit mit ihm war ein Vergnügen und wir sind dankbar für die starke Unterstützung.

Als wir uns an Rainer wandten, dachten wir über verschiedene Strukturen nach, um geteilte Führung und Anerkennung des Teams zu stärken und Hierarchien abzubauen. Aber wir waren uns über die möglichen Wege dorthin nicht im Klaren.

Jetzt sind wir an einem so großartigen Ort! Wir sind bei einer Struktur gelandet, die sich für uns richtig anfühlt, mit einem zwischengeschalteten Teamrat, der unser Modell der Doppelspitze ersetzt.


Arkar Phyo
Community Leader, 
Non-Profit Organisation

Ich war zögerlich, mit Coaching anzufangen. Ich nahm an, dass es viel Wissen erfordert und dass wir über die Geschäftsentwicklung sprechen werden.

Es stellte sich heraus: Alles, was ich brauche, ist mein Wissen über mich und etwas Mut, mich herauszufordern.

Rainer hat mich dabei unterstützt, meinen eigenen Führungsansatz zu entdecken. Nach den Sessions mit ihm hatte ich eine andere Haltung und eine andere Sichtweise auf die Mitarbeiterführung.

Ich bin eine effektivere Führungskraft geworden, vor allem in der Kommunikation, beim Einholen von Feedback und bei der persönlichen Reflexion. Ich fühle auch viel mehr Selbstvertrauen.


Jessica Broda
Finanzchefin, Common Goal gGmbH

Mein Tipp: Sei offen, dich von Rainers Fragen leiten und challengen zu lassen! Er kommt nicht mit vorgefertigten Ansätzen, sondern erarbeitet gemeinsam Lösungen, die wirklich nachhaltig sind.

Wir waren in einem länger andauernden Transforma-tionsprozess. Und wir waren unsicher, wie wir das Team erfolgreich einbinden und mitnehmen können.

Durch Rainer haben wir die Rolle des Themas Kultur verstanden – und welche Tools wir nutzen können, um das Team mitzunehmen und aktiv mitzugestalten zu lassen. Wir haben mit dem Team unsere Werte-Statements erarbeitet und wichtige Austausch- und Kommunikationsmomente erfolgreich umgesetzt.